HOME
Tagesteller Haus&Brunner
Österreich
meine Region
meine Gemeinde
Nachrichten
 

Zum Vergrößern klicken!
Niederösterreich

Totales Rauchverbot wird viele Wirte in die Bredouille bringen

Ab 1. Mai 2018 ist der Konsum von Tabakerzeugnissen, wie Zigaretten, Zigarren, Zigarillos, Pfeifen, Wasserpfeifen, etc., in den Räumen der Gastronomie generell verboten.
Das Rauchverbot gilt in allen den Gästen zur Verfügung stehenden Örtlichkeiten in Gastronomiebetrieben, ausgenommen sind lediglich Freiflächen, wie z.B. Gastgärten. Zwar dürfen Hotels und Beherbergungsbetriebe streng abgetrennte Raucherräume einrichten, Gastronomiebetrieben aber ist das unter Strafandrohung untersagt.

Zum Konsum von Tabakerzeugnissen müssen rauchende Gäste daher ab 1. Mai 2018 in den Gastgarten oder auf die Straße vor dem Lokal ausweichen. Das stößt Mario Pulker, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der NÖ Wirtschaftskammer, sauer auf. „Wenn sogar Krankenhäuser Raucherräume haben dürfen, warum nicht wir auch?“, fragt er in einem Interview mit dem Fachmagazin TAI. Vielen Gastronomiebetrieben, die außerhalb der Gasträumlichkeiten keinen Platz für Raucherzonen haben, drohe „der wirtschaftliche Todesstoß“, befürchtet Pulker.

Die ab 1. Mai 2018 geltenden Nichtraucherschutz-Bestimmungen in der Gastronomie gelten für alle öffentlichen Orte, wo Speisen und Getränke hergestellt, verarbeitet, verabreicht oder eingenommen werden - also auch für Feuerwehrfeste, Versammlungen in Pfarrsälen, in nicht ortsfesten Einrichtungen, wie z.B. Festzelten, in Mehrzweckräumlichkeiten sowie in schulischen Einrichtungen und auf Freiflächen sowie dort, wo Kinder und Jugendliche beaufsichtigt und beherbergt werden. Das Rauchverbot gilt auch in Vereinslokalen, sofern dort Kinder und Jugendliche anwesend sind.
Quelle öwpd
Teilen    drucken senden zurück
BabyDay